Aktuelles

Auftakt zur Bürgermeisterwahl erfolgreich

Unter dem Motto „ Anpacken für Rödermark!“ hat der Bürgermeisterkandidat Jörg Rotter die heiße Phase des Wahlkampfes eingeleitet. Über 150 Personen waren der Einladung des Kandidaten in den Mehrzweckraum der Halle Urberach gefolgt. Der CDU- Stadtverband war überrascht von dem großem Interesse. CDU-Stadtverbandsvorsitzender Ralph Hartung erklärte hierzu: „ Es waren nicht nur Parteimitglieder, sondern auch sehr viele interessierte Bürger und Freunde des Kandidaten gekommen. Ungewöhnlich war insbesondere die hohe Anzahl von jungen Besuchern. Es ist sehr positiv zu bewerten, dass unser Kandidat gerade sehr viele junge Menschen für die Bürgermeisterwahl und damit für die aktive Gestaltung der Stadt motivieren kann.“

Jörg Rotter hat deutlich gemacht, dass von ihm ein kommunikativer Politikstil zu erwarten ist. In einer von Ina Hesemann moderierten Gesprächsrunde stand Jörg Rotter Rede und Antwort. Der Kandidat nutzte die Gelegenheit, um seine wesentlichen Themenbereiche zu skizzieren: Ausbau der Breitband- und Internetversorgung, Stärkung des Ortskerns Ober-Roden durch Stadtumbau, vergleichbares Programm für die Ortskernbelebung in Urberach und maßvolle Flächenentwicklung für Wohnungsbau und Gewerbe. Bei der Kinderbetreuung konnte Jörg Rotter auf die bisherigen Erfolge in seinem Dezernat verweisen. Besonders Ordnung und Sicherheit liegt dem Kandidaten Jörg Rotter am Herzen. Mit der Präsentation seines Konzeptes für das Gefahrenabwehrzentrum bestimmt der Kandidat Jörg Rotter die Diskussionen in diesem Themenbereich. Als ehemaliger Schulsprecher bekennt sich Jörg Rotter zur Oswald-von-Nell-Breuning-Schule. Auf der Veranstaltung machte er aber unter Beifall erneut deutlich, dass ein weiteres Schulangebot den Standort Rödermark stärken würde.

Auch der Unterstützerkreis für Jörg Rotter, der sich um Matthias Lenhardt und Dirk Göckes gebildet hat, nutzte die Gelegenheit, sich vorzustellen. Zum Abschluss wurde ein Video-Clip gezeigt, der noch einmal deutlich macht, wie es Jörg Rotter gelingt, Bürger für ein Engagement in der Stadt zu bewegen.

Sehr zufrieden mit der Präsentation des Kandidaten Jörg Rotter zeigte sich CDU-Chef Ralph Hartung: „Noch nie war der Zuspruch bei einem Wahlkampfauftakt der CDU Rödermark so groß. Gerade junge Leute und viele interessierte Bürger, die kein Parteibuch haben, kommen auf uns zu und wollen bei unserer Kampagne mitmachen. Der Unterstützerkreis hat großen Zulauf. Es herrscht eine echte Aufbruchsstimmung. Dies hat sich auch bei dieser Veranstaltung gezeigt. Die Stadt braucht einen Schub nach vorne und unser Kandidat ist hierfür der Richtige. Dies spüren die Menschen in der gesamten Stadt.“